Über „Reise nach Apulien“

Was ist „Reise nach Apulien“?

Rein technisch gesehen ist „Reise nach Apulien“ ein Blog, der seinen Lesern helfen möchte, die süditalienische Region Apulien auf die Art des Slow Travel, des langsamen, bewußten und sinnlichen Reisens, zu erleben und zu entdecken.

125_SnapseedEr ist für Leute, die verreisen möchten, im Kopf oder auch im Ganzen, womöglich mit Familie und Freunden.

Für Leute, die einen intensiven, sinnlichen Urlaub wollen, von dem nicht nur eine volle Speicherkarte und ein paar Selfies auf Facebook und Instagram bleiben. Sondern ein Kopf voller Farben, ein Mund voller Geschmack und eine Seele voller Freude.

Für Leute, die ihr Tempo selbst bestimmen wollen, ganz sie selber sein und in Apulien eintauchen wollen, statt nur an der Oberfläche zu kratzen und die „wichtigsten“ Sehenswürdigkeiten abzuhaken.

 

In Apulien kommt jeder auf seine Kosten,

  • egal, ob die einzige Entscheidung des Tages sein soll, vom Sandstrand aus ins kristallklare Wasser zu waten oder von zerklüfteten Felsen ins blaue Nass zu stürzen,
  •  lieber in einem Wellnesszentrum rundum verwöhnen lassen möchtet mit Massagen, Behandlungen, köstlichem Essen, oder in einem Yoga-Retreat Bewegung, Achtsamkeit und Spiritualität praktiziert,
  • ihr sportlich aktiv seid und wandern, radfahren, tauchen, Kite-surfen oder segeln möchtet, oder naturnahe Menschen seid, der gerne Höhlen erforschen, Naturschutzgebiete zu Wasser und zu Land erkunden und Pflanzen und Vögel beobachten will,
  • Museen und Ausgrabungen besuchen, den Spuren der Kreuzritter und Pilger zu jahrhundertalten Kirchen und Kultstätten folgen möchtet,
  • ganz einfach nur richtig gut essen und trinken möchtest, alle Spezialitäten rauf und runter, Weingüter, Olivenölproben, Käsehersteller besuchen,
  • oder ob ihr die Pizzica-Pizzica tanzen, italienisch lernen, an Kochkursen teilnehmen, Dorffeste feiern, Konzerte besuchen oder mit der lokalen und nationalen Schickeria die Nächte durchmachen wollt.

Wer schreibt hier?

Katrin Daniele-Petzoldt

Ich bin aufgewachsen bei München, habe dort und in Florenz Wirtschafts- und Sozialgeographie, Völkerkunde, Geologie und Städtebau studiert und bin Apulien-Frequentierer seit 1996.

Seit 2003 wohne ich in Brindisi mit meiner Familie. Ich habe einen Master in Tourismus und einigen Jahre Arbeitserfahrung in so unterschiedlichen Bereichen wie im Vertrieb von Plastikblumentöpfen und internationalen Schleppschiffmanagement hinter mir. 2014 habe ich mich endgültig entschieden, alle beruflichen Sicherheiten über Bord zu werfen und das Projekt „Reise nach Apulien“ zu wagen. Eigentlich war das als neuer Beruf und als Vollzeitbeschäftigung gedacht.

Wie es aber so ist, kommt es erstens anders und zweitens als man denkt. Seit 2015 kommen immer mehr Anfragen nach deutschsprachigen Führungen, und seitdem kann ich deswegen den Blog jetzt doch wieder nur in „Teilzeit“ betreiben. Entschuldigung dafür! Auf der anderen Seite bin ich dadurch wenigstens ein praxiserprobter Ansprechpartner für Ausflüge und Touren geworden – wenn auch noch in der Warteschleife für die offizielle Zulassung der Region Apulien.

Trotzdem bedeutet dieser Blog sehr viel für mich:

  • Apulien ist unglaublich facettenreich und spannend – und es macht mir großen Spaß, andere an dieser faszinierenden italienischen Region teilhaben zu lassen,
  • ich habe mich nach verschiedenen Probeläufen entschieden, meinen Schwerpunkt auf das langsame, bewusste Reisen („slow travel“) und Entdecken zu setzen, das ein intensives, sinnliches und nachhaltiges Urlaubserlebnis ermöglicht – ein Vorteil nicht nur für den Besucher sondern auch für die Region selbst,
  • und, wie schon erwähnt, haben sich mir durch die Beschäftigung mit den touristischen Aspekten Apuliens neue berufliche Perspektiven aufgetan: ich begleite kleinere oder größere Besuchergruppen und zeige ihnen die Sehenswürdigkeiten in ausgewählten Städten.

Zum Schluss noch ein paar allgemeine Informationen zu diesem Blog:

Die Inhalte der Seiten von Reise-nach-Apulien.net sollen nach bestem Wissen und Gewissen informieren und unterhalten, sie sind gründlich recherchiert aber absolut subjektiv und persönlich.

Diese Seite enthält auch kommerzielle Inhalte, die von mir sorgfältig ausgesucht werden und von denen ich denke, dass sie durch ihre Angebote einen Mehrwert für den Leser darstellen. Alle derartigen Inhalte werden deutlich als solche gekennzeichnet sein, entweder durch die Kennzeichnung als „Werbung/Anzeige“ oder durch ein * als Partnerlink (das sind Links zu Partnerseiten, die mir, im Falle eines vermittelten Kaufes, eine Provision ausbezahlen. Der Kaufpreis für den Nutzer ändert sich dadurch natürlich nicht).

Über alle Anregungen, Tipps, Fragen und Kommentare freue ich mich sehr und bin gerne per e-mail (katrin[@]reise-nach-apulien.net) und auf Facebook  persönlich erreichbar!