Eingang zum Museum Ribezzo Brindisi

Die schönsten Museen Apuliens

Ob Du ein begeisterter Museumsgänger bist oder nur für ein paar Stunden schlechtes Wetter überbrücken willst, hier ist eine Liste der schönsten Museen Apuliens. Archäologische Museen, Castelli und Palazzi, Eisenbahn, Schokodragees und Wein, ich hoffe es ist für jeden etwas dabei!

Soweit verfügbar, stehen Öffnungszeiten und Eintrittskosten dabei – recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen und natürlich ohne Gewähr. In der Regel rate ich, an speziellen Feiertagen wie 25. Dezember, 1. Januar, 1. Mai usw. lieber nochmal anzufragen, ob die Museen wirklich geöffnet sind.

Ich gebe zu, mein Kriterium für schön ist sehr persönlich: ich habe einfach die Museen aufgeführt, die ich am interessantesten finde. Die Liste ist absolut unvollständig und subjektiv, und gerne bekomme ich Tipps und Belehrungen in den Kommentaren!

Archäologische Museen

Museo Nazionale Archeologico di Taranto – MARTA

Archäologisches Museum mit Fundstücken, die von der Vorgeschichte bis ins Mittelalter reichen. Eines der wichtigsten Museen Italiens für die altgriechische Kultur in Süditalien, auch berühmt für den antiken Goldschmuck.

Adresse: Via Cavour 10, 74100 Taranto

Eintritt: 5,00 Euro (Kinder bis 18 Jahre frei), jeden ersten Sonntag im Monat Eintritt frei

Öffnungszeiten: Tägliche 8.30-19.00

Museo Provinciale Sigismondo Castromediano (Lecce)

Äußerlich unscheinbares Museum mit einer Vielzahl an Ausstellungsstücken vor allem aus der Zeit der Messapier und Römer. Besonders beeindruckend die antiken Vasen.

Adresse: Viale Gallipoli 28, 73100 Lecce

Öffnungszeiten: Mo-Sa 9.00-13.30 und 14.30-19.30/ So 9.00-13.30

Der Eintritt ist frei.

Museo Archeologico Provinciale Francesco Ribezzo – MAPRi (Brindisi)

Ein kleines, aber feines archäologisches Museum mit interessanten Funden aus der Frühgeschichte und Antike. Besonders sehenswert die Bronzestatuen, die man im Meer vor Brindisi gefunden hat.

Adresse: Piazza Duomo 7, 72100 Brindisi

Öffnungszeiten: Di-Sa 9.30-13.30, Di 15.30-18.30

Eintritt frei

Museo Nazionale Archeologico di Gioia del Colle

Das kleine archäologische Museum befindet sich sehr malerisch im Inneren des Kastells von Gioia del Colle und beherbergt hauptsächlich eine Sammlung von Grabbeigaben, die in den Nekropolen von Monte Sannace und Santo Mola gefunden wurden und aus dem 6. bis 2. Jahrhundert v.Chr. stammen.

Adresse: Piazza dei Martiri 1, 70023 Gioia del Colle (BA)

Öffnungszeiten: täglich 8.30 – 19.30

Eintritt: Museum und Kastell 2,50 Euro, mit Besichtigung des Ausgrabungsgeländes Parco archeologico di Monte Sannace 4,00 Euro

Nuovo Museo Archeologico di Ugento

Im Gebäude des ehemaligen Franziskanerklosters ist seit 2009 das archäologische und paläontologische Museum untergebracht. Außer den dort ausgestellten Fundstücken (besonders sehenswert das Grab des Athleten und die Münzsammlung) kann man auch die schönen Kapellen mit Fresken aus dem 16. und 17. Jahrhundert besichtigen.

Adresse: Largo Sant’Antonio 1, 73059, Ugento (LE)

Öffnungszeiten: im Winter: Mo-Fr 9.00 -12.00, 16.00 – 19.00, Sa und So 16.00 – 19.00 / im Sommer: täglich 10.00 -12.00 und 17.00 – 21.00

Eintritt: 3,00 Euro

Museo Ipogeo Spartano di Taranto – MISpa

Das MISpa ist ein privates Museum des Kulturvereins Filonide und zeigt die Geschichte Tarents von der Gründung bis ins 18. Jahrhundert. Das besondere daran ist, dass sich das Museum in unterirdischen Höhlen in bis zu 16 Meter Tiefe befindet.

Adresse: Corso Vittorio Emanuele II 39, 74100 Taranto

Öffnungszeiten: Das Museum muss mit einer Führung (Basisversion Museum: ca 50 Minuten, volle Tour Museum+Adelspalazzo: ca 90 Minuten) besucht werden. Sonntags immer um 11.00, unter der Woche auf Anfrage +39 330438646 oder per e-mail bei museospartanotaranto@gmail.com .

Unkostenbeitrag: kleine Tour 4 Euro, große Tour 8 Euro, Mindestteilnehmerzahl 10 Personen. Die Führungen finden auf italienisch statt, es gibt aber eine Audio-Aufzeichnung auf Englisch

Wein, Schokolade und Rudolph Valentino

Museo del Confetto Mucci Giovanni (Andria)

Confetti sind traditionell mit Zuckerguss glasierte Mandeln, die bei wichtigen Familienfesten an die Gäste verteilt werden. Mittlerweile gibt es sie in allen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen und im Confetto-Museum kann man die Geschichte dieser leckeren Tradition besichtigen (und probieren!).

Adresse: Via Gammarrota 12, 76123, Andria

Öffnungszeiten: Mo-Sa 8.30-13.00 und 17.00-21.00, So 10.00-13.00 (von September bis Mai).

Eintritt: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder (zwischen 6 und 14) 2,00 Euro

Museo della Civilta‘ del Vino Primitivo (Manduria)

In der Kellerei der Weinproduzenten von Manduria ist dieses Museum eingerichtet, das die Weinproduktion zwischen 19. und 20. Jahrhundert zeigt und einen guten Einblick in das Leben der Landbevölkerung bietet.

Adresse: Via F. Massimo, 19 – 74024 Manduria (TA)

Öffnungszeiten: täglich außer Sonntag nachmittag, auf Anfrage mit mindestens einer Woche Vorlauf auch Führungen und Verkostungen. Weinverkauf in der Kellerei.

Rudolph Valentino Museum (Castellaneta)

Ein kleines Museum mit persönlichen Gegenständen (dem Bett des jungen Rodolfo!) und Filmplakaten als Hommage an diesen berühmten Sohn Castellanetas.

Adresse: Via V. Emanuele 117,  74011 Castellaneta (TA)

Öffnungszeiten: im Winter (1. Oktober bis 31. Mai): Fr, Sa, So 10.00-12.00 und 16.00-19.30 / im Sommer: Di bis Sa 10.00-12.30 und 17.00-20.30, So 17.00-20.30, Mo geschlossen

Eintritt: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder bis 13 Jahre frei

Museen in Kastellen und Palazzi

Museo Faggiano (Lecce)

Auf kleinstem Raum kann man hier mehrere Tausend Jahre Stadtgeschichte entdecken: der Eigentümer wollte eigentlich nur ein paar Umbauten erledigen, und ist dabei auf geschichtliche Zeugnisse bis aus der Messapierzeit gestoßen. Sehr anschaulich kann man hier von der Wassernutzung mittels unterirdischer Zisternen über ein messapisches Kindergrab und römische Keramik die Besiedlung und das Leben in Lecce im Lauf der Jahrtausende nachvollziehen.

Adresse: Via Ascanio Grandi 56, 73100 Lecce

Öffnungszeiten: täglich 9.30-20.00

Eintritt: 3.00 Euro

Castello Normanno-Svevo (Bari)

Das Kastell in Bari ist eine beeindruckende Festung aus dem 12. Jahrhundert, das im Laufe der folgenden Jahrhunderte, vor allem unter Friedrich II., einige Male um- und ausgebaut wurde. Immer wieder werden interessante Ausstellungen organisiert.

Adresse: Piazza Federico II di Svevia 4 70122 Bari

Öffnungszeiten: täglich außer Mittwoch 9.30-18.30

Eintritt: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder frei

Palazzo Ducale (Martina Franca)

Der ehemalige Herzogspalast in Martina Franca ist jetzt Sitz der Stadtverwaltung. Vier wunderschöne Säle sind im ersten Stock zu besichtigen: eine Ahnengallerie der Herzöge und die Herzogskapelle, sowie drei Säle mit herrlichen Wandmalereien mit antiken, mythologischen und biblischen Motiven.

Adresse: Piazza Roma 32, 74015 Martina Franca TA – Facebook Palazzo Ducale

Öffnungszeiten: Mo und Mi 9.00-13.00, Di, Do und Fr. 9.00-13.00 und 16.00-19.00, Sa und So 10.00-12.00 und 17.00-19.00

Eintritt: frei

Castello Svevo Angioino (Manfredonia)

Das Kastell wurde im 13. Jahrhundert von Manfred, dem Sohn Friedrich II. erbaut, und das dort untergebrachte Museum beherbergt interessante Zeugnisse aus der Jungsteinzeit und vor allem der Bronzezeit, als die Daunier die Gegend um Foggia besiedelten.

Adresse: Corso Manfredi, 71043 Manfredonia FG

Öffnungszeiten: täglich von 8.30 bis 13.30 und 15.30 bis 19.30. Jeden ersten und letzten Montag des Monats geschlossen

Eintritt: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder unter 18 Jahren frei

Castello di Peschici

Einen fantastischen Blick von der Steilküste und ein gruseliges Folter-Museum bekommt man beim Besuch des Kastells von Peschici.

Adresse: Recinto Baronale, 1, 71010 Peschici (FG) Tel

Öffnungszeiten: nach Auskunft eines sehr netten Herren ist das Kastell geschlossen. Auf Anfrage sind die Angestellten jedoch gerne bereit, für Besucher zu öffnen. Am besten einen Tag vorher anrufen.

Eintritt: Erwachsene 4,00 Euro, Kinder 2,00 Euro

Palazzo Jatta (Ruvo di Puglia)

Eigentlich sollte die Kollektion antiker Vasen, die Giovanni Jatta von 1820 bis ca. 1840 zusammengetragen hatte, nach seinem Tod nach Neapel gebracht werden. Diese Idee behagte seiner Schwägerin Giulia Viesti kein bisschen und kurzerhand annullierte sie den Wunsch des Schwagers und gründete ein Museum am Wohnort der Familie in Ruvo di Puglia. Heute kann man die Kollektion im Palazzo Jatta besichtigen und bekommt einen guten Eindruck von der Sammelleidenschaft Giovanni Jattas und den Wohnverhältnissen der Familie.

Adresse: Piazza G. Bovio 35, 70037 Ruvo Di Puglia (BA)

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr und So 8.30-13.30, Do und Sa 8.30-19.30

Eintritt: frei

Pinakotheken

Pinacoteca Giuseppe de Nittis (Barletta)

Permanente Ausstellung mit Werken des Impressionisten De Nittis und wechselnde temporäre Ausstellungen.

Adresse: Via Cialdini 74, 70051 Barletta (BT)

Öffnungszeiten: Di-So 9.00-19.00

Eintritt: Erwachsene 5,00 Euro, Kinder 2,50 Euro

Schöne Gemäldesammlung aus verschiedenen Epochen an der Hafenpromenade von Bari.

Adresse: Lungomare Nazario Sauro 17, Bari

Öffnungszeiten: Di-Sa 09.00 – 19.00, So 9.00-13.00, Mo geschlossen

Eintritt: Erwachsene 3,00 Euro, Kinder unter 18 und Senioren über 65 Jahre frei, jeden ersten Sonntag im Monat frei

Eisenbahnmuseum, Keramik und Wachsfigurenkabinett: besondere Museen

Museo Ferroviario della Puglia (Lecce)

Ein Museum für echte Fans: der Verein der Eisenbahnfreunde des Salento leitet dieses Museum, in dem man historische Züge bewundern kann, und die Geschichte der Eisenbahn in Apulien (vor allem im Salent) erzählt wird.

Adresse: Via Giuseppe Codacci Pisanelli 3, 73100, Lecce

Öffnungszeiten: Di, Do, Sa, So 9.30-12.30

Eintritt: Kinder unter 6 frei, Erwachsene 4,00 Euro, Kinder 2,00 Euro

Museo delle cere di Padre Pio (San Giovanni Rotondo)

Das Wachsfigurenkabinett in San Giovanni Rotondo ist Padre Pio gewidmet und zeigt die wichtigsten Momente seines Lebens und Schaffens.

Adresse: Via Pirgiano 25, 71013 San Giovanni Rotondo (FG)

Öffnungszeiten: täglich 10.00 bis 13.00 und 15.30 bis 18.30 (August und September bis 19.30).

Eintritt: Erwachsene 5,00 Euro, Kinder unter 6 frei. Der Eintritt beinhaltet eine 25minütige Führung in italienisch oder Englisch.

Museo della Ceramica (Grottaglie)

Adresse: Largo Maria Immacolata | presso il Castello Episcopio, 74023 Grottaglie (TA)

Öffnungszeiten: im Winter: täglich 9.30-12.30 und 16.00-19.00 / im Sommer: täglich 9.30-12.30 und 18.00-21.00

Im August und September zur Keramikausstellung ist das Museums abends bis 22.00 Uhr geöffnet, im Dezember und Januar zur Krippenausstellung von 17.00-21.00

Eintritt: frei

 

Schreibe einen Kommentar