Die antike Hosanna – Tradition

Wieder ein Beitrag von brindisiweb.it zu einer antiken Tradition in Brindisi, die sich bis Mitte des letzten Jahrhunderts gehalten hat.

Weit zurückliegenden Ursprungs, der sicher in einem der letzten Überbleibsel des griechischen Ritus zu suchen ist, der einst im gesamten Salent verbreitet war, spielte sich diese originelle religiöse Tradition regelmäßig, und mit einer breiten Gefolgschaft, bis zu ca. Mitte des 20. Jahrhunderts ab.

Weiterlesen …

Santa Maria del Casale: Zweifarbiges Juwel in Brindisi

Die mittelalterliche Kirche Santa Maria del Casale in Brindisi

S. Maria del Casale
S. Maria del Casale, Brindisi

So mag ich Recherche: erst eine kostenlose, gut gemachte und hochinteressante Führung in der Kirche Santa Maria del Casale und anschließend noch Erfrischung mit Kräutertees und Keksen im angrenzendem Kreuzgang. Die Führung wurde von einer Bank gesponsert und von Punto Cultura Snc veranstaltet, einem kleinen aber feinen Tourismus-Unternehmen aus Brindisi, gegründet 2008 von drei jungen Frauen in der Absicht, das vielschichtige kulturelle Erbe Apuliens, „die verborgenen Schätze in den Bibilotheken, das gehütete Wissen in den Archiven, die Kirchen, Palazzi und Monumente zusammen mit den Traditionen, der Folklore und der Gastronomie“ (Zitat Webseite) dem Besucher nahe zu bringen und zugänglich zu machen.

Weiterlesen …

Rote Erde, Steine und Meerblau: Die Anmut der Farben von Helmut

von Valeria Raho

Diesen Artikel von Valeria Raho durfte ich von der Zeitschrift QuiSalento übernehmen und übersetzen.

In Richtung Meer sind die Straßen von Gemini Rutschbahnen aus Asphalt. Häuser mit niedrigen Dächern entrollen sich entlang eines wegen des Regens mit müden Farben helmut3gescheckten Wandteppichs. Unter der unbefleckten Form einer Straßenlaterne haben sich zwei Katzen am frühen Nachmittag auf der nur noch für kurze Zeit verlassenen Piazza für ein Stelldichein verabredet. Man darf wetten, dass eine halbe Umdrehung der Uhrzeiger genügt, und sie werden von den betagten Stammbesuchern der Piazza abgelöst. Männer mit marmornen Gesichtern, stellt man sich vor. Männer mit unbeweglichen Mienen, in Frieden mit sich selbst. Derselbe Frieden, der in der Luft liegt in diesem kleinen Gemeindeteil von Ugento.

Weiterlesen …

Mercato settimanale mon amour

Schnäppchenjägers Glück – Powershopping auf dem Wochenmarkt

Strumpfsortiment auf dem Markt in Brindisi
Strumpfsortiment auf dem Markt in Brindisi

Es gibt sie auf der ganzen Welt, aber in Italien, und besonders im Süden, sind sie noch richtig lebendig: die Wochenmärkte. Einmal in der Woche verwandelt sich ein Stadtviertel oder ein Park in ein Open-Air-Shopping-Event. Von sieben, halb acht Uhr früh bis zwölf oder ein Uhr mittags sieht man Frauen und Mädchen jeden Alters gemächlich bummeln und sich unterhalten oder mit zielgerichtetem Tunnelblick durch die Stände flitzen. Von der Armaniträgerin über den coolen Teenager zur beschürzten Bäuerin, auf dem Mercato trifft man sie alle.

Weiterlesen …