Rote Erde, Steine und Meerblau: Die Anmut der Farben von Helmut

von Valeria Raho

Diesen Artikel von Valeria Raho durfte ich von der Zeitschrift QuiSalento übernehmen und übersetzen.

In Richtung Meer sind die Straßen von Gemini Rutschbahnen aus Asphalt. Häuser mit niedrigen Dächern entrollen sich entlang eines wegen des Regens mit müden Farben helmut3gescheckten Wandteppichs. Unter der unbefleckten Form einer Straßenlaterne haben sich zwei Katzen am frühen Nachmittag auf der nur noch für kurze Zeit verlassenen Piazza für ein Stelldichein verabredet. Man darf wetten, dass eine halbe Umdrehung der Uhrzeiger genügt, und sie werden von den betagten Stammbesuchern der Piazza abgelöst. Männer mit marmornen Gesichtern, stellt man sich vor. Männer mit unbeweglichen Mienen, in Frieden mit sich selbst. Derselbe Frieden, der in der Luft liegt in diesem kleinen Gemeindeteil von Ugento.

Weiterlesen …

Mercato settimanale mon amour

Schnäppchenjägers Glück – Powershopping auf dem Wochenmarkt

Strumpfsortiment auf dem Markt in Brindisi
Strumpfsortiment auf dem Markt in Brindisi

Es gibt sie auf der ganzen Welt, aber in Italien, und besonders im Süden, sind sie noch richtig lebendig: die Wochenmärkte. Einmal in der Woche verwandelt sich ein Stadtviertel oder ein Park in ein Open-Air-Shopping-Event. Von sieben, halb acht Uhr früh bis zwölf oder ein Uhr mittags sieht man Frauen und Mädchen jeden Alters gemächlich bummeln und sich unterhalten oder mit zielgerichtetem Tunnelblick durch die Stände flitzen. Von der Armaniträgerin über den coolen Teenager zur beschürzten Bäuerin, auf dem Mercato trifft man sie alle.

Weiterlesen …

Die Kultur der Messapier

Nachdem wir im ersten Teil einen groben Überblick über die Herkunft der Messapier erhalten haben, ist es Zeit, sich ihre Kultur etwas näher anzusehen. Wie und wo genau lebten sie, was ist über ihre Sprache, Gewohnheiten und kulturellen Besonderheiten überliefert? Danny Vitale und Antonio Mingolla vom Gruppo Archeologico Brindisino (www.archeobrindisi.it) begleiten uns auch diesmal wieder in die Welt der Messapier (mit freundlicher Genehmigung von Brindisiweb.it).

Die Messapier, zweiter Teil

Die messapische Kultur und die Siedlungen

Weiterlesen …

Südapulien – “Das Land der Messapier”

Eigentlich wollte ich einfach nur kurz in einem Artikel die Messapier vorstellen, die Bewohner Südapuliens vor der Ankunft der Römer. Aber wie immer bei geschichtlichen Sachverhalten und vor allem in der Völkerkunde ist ein “nur kurz” bestenfalls eine mehrhundertseitige Abhandlung, die, keinesfalls erschöpfend, einen Überblick über eine extrem komplexe Thematik und deren Behandlung durch die verschiedenen Historiker, Völkerkundler, Archäologen etc. im Lauf der Jahrhunderte bietet, ganz zu schweigen von der Analyse von Quelltexten, Ausgrabungen und Fundstücken.
Das kann für den einen oder anderen durchaus ein faszinierendes Thema sein, sprengt allerdings etwas den Rahmen eines nichtwissenschaftlichen Blogs ;-).
Deshalb gebe ich gerne die schöne Zusammenfassung des Gruppo Archeo Brindisi (www.archeobrindisi.it) von Danny Vitale und Antonio Mingolla weiter, die im italienischen Original auf Brindisiweb.it zu lesen ist.

Die Messapier, erster Teil

Weiterlesen …